13 Stadtratsbezüge, aber kein Wille zur Fairness bei Hundeabgabe

Stadtrat Jowi Trenner: „Graz, die zweitgrößte Stadt Österreichs, hat 280.000 Einwohner und damit mehr als zehnmal so viel wie Baden. Jedoch besteht die Stadtregierung inklusive Bürgermeister aus lediglich sieben Personen!

Das im Verhältnis kleine Baden verfügt hingegen – dank der finanziellen Eigeninteressen und Postenscher von ÖVP, Grünen und Neos – über eine 13köpfige Stadtregierung, und da ist der Bürgermeister noch nicht mitgezählt.

Aber wenn es darum geht, die Hundeabgabe fair, nämlich aliquot abzurechnen (bei An- bzw. Abmeldung des Tieres) und damit Hundehalter ein wenig zu entlasten, dann gibt es von dieser dreifärbigen Stadtkoalition ein klares NJET. So wurde die von der Bürgerliste „wir badener“ im vergangenen März eingebrachte Resolution an den NÖ Landtag abgelehnt!
Nur beim Geldausgeben für Politikerbezüge sind die Herrschaften nicht zimperlich… Ein solches eigennütziges und bürgerfernes Verhalten wird bei den nächsten Gemeinderatswahlen nicht unbeantwortet bleiben.“

Der von ÖVP & Grünen abgelehnte Beschlusstext des Gemeinderatsantrages lautete:

R E S O L U T I O N: Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Baden ersucht den NÖ Landtag, das NÖ Hundeabgabegesetz 1979 dahingehend zu novellieren, dass zukünftig die Vorschreibung bzw. Abrechnung der Hundeabgabe monatlich oder zumindest quartalsweise hinsichtlich Anmeldung bzw. Abmeldung des Tieres erfolgen kann.

 

lynda course free downloaddownload wordpress pluginsdownload wordpress themeswordpress themes crackeddownload wordpress pluginsfree download wordpress pluginslynda tutorial free downloadwordpress plugins nulledfree download udemy tutorialwordpress themes cracked