Baden braucht leistbares betreutes Wohnen mit Tagesheimstätte für betreuungsbedürftige Senioren

„Gott sei Dank wird unsere Stadt von vielen älteren Menschen als Lebensmittelpunkt ausgewählt. Außer Pflegeheimen verfügt aber Baden bis dato über keine öffentliche Einrichtung, die hilfe- bzw. gemeinschaftssuchenden Seniorinnen und Senioren ein Zuhause bieten kann. Baden braucht leistbares betreutes Wohnen, am besten in Form von auf Eigenständigkeit betonten Hausgemeinschaften*, um den Bewohnern ein ´Leben wie in einer Familie´ zu ermöglichen“, ist TRENNER überzeugt.

„Darin integriert sein soll ein sogenannter ´Seniorengarten´, also eine Tagesheimstätte für betreuungsbedürftige Senioren/innen. Tagsüber gut betreut und abends zu Hause bei der Familie, lautet das Motto dieser wichtigen Einrichtung. Ziel einer solchen Tagesbetreuung ist einerseits die Vermeidung von Vereinsamung der alten Leute, andererseits der weitere Verbleib der Betreuten in der eigenen häuslichen Umgebung. Das garantiert nicht nur die Förderung der Eigenständigkeit und der sozialen Kompetenz der zu Betreuenden, sondern auch die Entlastung der Angehörigen. So ist es nämlich möglich, dass Letztere weiterhin arbeiten gehen können, wenn sie wollen bzw. aus finanziellen Gründen müssen“, TRENNER weiter.

„Mögliche geeignete Standorte: Das Helenenheim in der Wiener Straße 70, dessen Liegenschaft dem Land NÖ gehört und nun – nach Übersiedlung des Landespflegeheimes – zum Verkauf steht, sowie das Areal der Winzergenossenschaft in der Wiener Straße. Die Stadt soll daher ihr Interesse bekunden und in Verhandlungen treten.
Ärgerlich in diesem Zusammenhang ist, z.B., dass die Chance, das ehemalige Kurheim Melanie (der BVA) in der Weilburgstraße zu kaufen, nicht genutzt wurde“, TRENNER abschließend.

*Die Bewohner helfen bei der Hausarbeit (Zubereiten der täglichen Mahlzeiten, das Sortieren der eigenen Wäsche, etc.) sowie im Garten und können bei diversen Freizeitaktivitäten (Basteln, Musizieren) mitmachen. Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer mit Bad und WC. Daneben gibt es Gemeinschaftsräume. Der Tagesablauf wird von sogenannten Präsenzkräften gestaltet, nur die Pflege wird ausschließlich von Pflegefachkräften erbracht.

wordpress themes nulledudemy tutorial free downloadwordpress plugins crackedudemy tutorial free downloaddownload wordpress pluginslynda tutorial free downloadfree download wordpress themesfree download wordpress pluginswordpress themes nulledfree download wordpress plugins