Badener Trabrennbahn: ÖVP/Grüne blockieren Lösung

„Die Badener Trabrennbahn ist eine traditionsreiche Institution und daher für Baden sehr wichtig. Die Stadt ist also gut beraten, den Trabrennverein als Partner zu sehen. Die betonierende Haltung der Stadtkoalition gegenüber den Hilferufen und Lösungsvorschlägen des Trabrennvereins ist absolut unangebracht. Der Abbruch der Verhandlungen war ein Alleingang der Stadtführung und kommt einer Kompromittierung des Gemeinderates gleich“, so Stadträtin Christine Witty von der Bürgerliste „wir badener“.

„Die Zukunft der Badener Trabrennbahn ist keine Sache von Bürgermeister und Vizebürgermeisterin oder von ÖVP/Grünen, sondern des gesamten Gemeinderates! Hier geht es schließlich um ein Juwel und Wahrzeichen der Stadt Baden. Daher soll auch gemeinsam eine Lösung erarbeitet werden. Persönliche Interessen und Befindlichkeiten sowie Parteigrenzendenken haben hier keinen Platz“, betont Witty.

„Die Bürgerliste ´wir badener´ stellte daher in der Mai-Gemeinderatssitzung den Dringlichkeitsantrag, die Verhandlungen mit dem Badener Trabrennverein ab sofort wieder aufzunehmen, wobei dem Verhandlungsteam Vertreter aller Gemeinderatsfraktionen beizuziehen sind.
Doch leider wurde dieser Antrag von ÖVP & Grünen niedergestimmt. Die beiden Parteien waren nicht einmal bereit, darüber zu diskutieren!“, Witty entsetzt.

udemy tutorial free downloadwordpress plugins crackedfree download wordpress themesfree download wordpress themesfree download wordpress pluginsudemy course free downloadwordpress themes crackedwordpress themes crackeddownload wordpress pluginsfree download udemy course