Badens Einkaufsstadt muss gestärkt werden!

Zuallererst: Parkgebührenpolitik ändern und Parkplätze schaffen

Weniger Parkgebühren zur Stärkung der Einkaufsstadt Baden

„Neben vielen anderen Maßnahmen, die dringend umzusetzen sind (wie z.B. ein professionelles City-Management), muss zuallererst bei den Parkplätzen und bei der Parkgebührenpolitik der Hebel angesetzt werden, da der gebührenfreie Parkplatz in unmittelbarer Nähe der Einkaufslokale nach wie vor ein zentrales Argument der Kunden für den Besuch eines Einkaufszentrums wie der SCS ist“, so Stadträtin Christine Witty (Bürgerliste „wir badener“).

Nach der auf unsere Initiative hin erfolgten Verlängerung der Gratis-Parkzeit in der Kurzparkzone von 10min auf 15min bedarf es weiterer Schritte in Richtung kundenfreundliches Parken in Baden:

  • Verlängerung der parkgebührenfreien Mittagszeit von 13.30 Uhr auf 14.00 Uhr
  • Ende der Parkgebührenpflicht bereits um 17.00 Uhr statt 18.00 Uhr
  • Verlängerung der Höchstparkdauer in Zone 1 von max. 1,5 auf max. 2 Stunden
  • gebührenfreies Parken an allen Adventsamstagen – bei positiver Bewertung: Ausdehnung auf alle Samstage im Jahr
  • gebührenfreies Parken in den Parkdecks Römertherme und Zentrum Süd am Abend, am Samstagnachmittag und an Sonntagen
Und die Schaffung von mehr Parkplätzen in der Innenstadt!
free download wordpress themeswordpress themes nulledfree download wordpress pluginswordpress plugins nulledfree download udemy tutorialfree download wordpress themesfree download lynda tutoriallynda tutorial free downloadfree download wordpress pluginswordpress themes nulled