Brusattiplatz: Die Haltestelle für Reisebusse muss verlegt werden!

Am 26. März 2019 wurde im Gemeinderat einstimmig beschlossen, die Verlegung der Reisebushaltestelle weg vom Brusattiplatz in den dafür zuständigen Gemeinderatsausschüssen für Verkehr und Tourismus zu behandeln. Mehrere Monate sind seither vergangen, passiert ist nichts. Niemand von der schwarz-rosa-grünen Stadtregierung macht sich offensichtlich Gedanken, was passiert, wenn die „Besuchermassen“ des Fotofestivals nach Baden per Bus strömen… Es bedarf hier dringend einer Lösung, denn die Verkehrsstauproblematik am Brusattiplatz und Erzherzog Rainer-Ring ist weder den Badenern noch unseren Gästen länger zumutbar. Die Bürgerliste „wir badener“ hat sich diesbezüglich Gedanken gemacht und hat folgenden Vorschlag unterbreitet: Die Stadtgemeinde Baden soll einen Teil des Parkplatzes Helenenstraße für die Schaffung von Busparkplätzen anmieten. Das wäre der ideale Standort, sowohl für Reisebusse kommend von der A2 bzw. vom Zubringer, also auch für jene kommend aus dem Helenental. Die Kaiser Franz Joseph-Brücke („Löwenbrücke“), welche eine Gewichtsbeschränkung hat, würde nicht länger durch Reisebusse strapaziert, und die Gäste unserer schönen Stadt bekämen mit dem Spaziergang durch das Schlossergässchen gleich einen guten Eindruck von Baden. Eine Anfrage an den Bürgermeister hat Vielversprechendes ergeben. Seine Antwort: „Nach Feststellung der grundsätzlichen Machbarkeit im Zuge eines Gesprächs am 5. Juni sind nunmehr entsprechende Details auszuarbeiten.”