Rettet den Sauerhof!

Der mittlerweile verwahrloste Sauerhof droht zur Ruine zu verkommen.

Natürlich wünschen wir uns in erster Linie, dass der Sauerhof als Hotel eine Zukunft hat. Das ehemalige Flaggschiff der Badener Hotellerie wäre der geeignete Leitbetrieb für Badens Gesundheitstourismus, das ideale Zentrum einer auf Ganzheitsmedizin und Burnout-Prävention konzentrierten Kurstadt. Die dreifärbige Stadtregierung schläft aber in dieser Frage tief und fest. Wie auch bei allen anderen entscheidenden Themen dieser Stadt, egal ob Martinek-Kaserne, Tourismuskrise, Stadtfinanzen oder sozialer Wohnraum“, erläutert Stadtrat August Breininger, Tourismussprecher der Bürgerliste „wir badener“.

Gelingt es nicht, den Sauerhof als Hotel zu erhalten, muss etwas Anderes überlegt werden. Es würde sich zum Beispiel anbieten, diese Liegenschaft als Kinder-Reha-Zentrum zu verwenden. Baden muss alles daran setzen, um zu verhindern, dass der Sauerhof zur Ruine verkommt. Der Sauerhof muss unter allen Umständen gerettet werden!

Soeben hat das Tauziehen um 343 neue Rehabilitationsplätze für schwer kranke Kinder in Österreich begonnen. Altbürgermeister August Breininger sieht bei sofortiger Bewerbung um eines der geplanten Kinder-Reha-Zentren eine große Chance für die Gesundheitsstadt Baden mit ihren vielen Reha-Einrichtungen. Unser Heilbad und Kurort könnte eine Reihe von Vorschlägen machen. Baden verfügt über mehrere geeignete Immobilien wie eben den leerstehenden Sauerhof gleich neben der BVA im Engelsbad oder das ebenfalls leerstehende Seminarhotel in der Trostgasse, um nur zwei Beispiele zu nennen. Für die betreffenden Liegenschaftseigentümer sicher eine interessante Alternative.

 

Aufgrund der aktuellen Zeitungsmeldungen zum Sauerhof folgender ergänzender Kommentar:

Stadtrat Jowi Trenner (Bürgerliste „wir badener“):
„Die Nervosität Staskas und seiner ÖVP ist riesengroß, wie man an den beiden – zufällig und auffällig vor den Nachwahlen am 27.9. – erschienenen Zeitungsmeldungen zum Sauerhof bzw. Schlosshotel Weikersdorf erkennen kann. Die sehr erfreulichen Pläne zum Schlosshotel sind schon ein Jahr bekannt, bei den märchenhaften Ankündigungen zum Sauerhof bleibt nur zu hoffen, dass es sich diesmal nicht wieder um heiße Luft handelt, wie das schon so oft der Fall war. Eine Lösung wäre höchst notwendig und würden wir sehr begrüßen, ist doch schon genug wertvolle Zeit durch Untätigkeit der schwarz-grünen Rathausregierung verstrichen.
Mit einem zusätzlichen Bettenangebot ist aber Badens Tourismuskrise noch lange nicht bewältigt. – Entscheidend sind schließlich volle Betten! Und da ist die Stadt dringend gefordert, mit neuen Ideen (wie z.B.: Kinder-Reha-Klinik oder internationales Kompetenzzentrum für Ganzheitsmedizin, das es in ganz Österreich nicht gibt) ein klares Angebot an den potenziellen gesundheitsbewussten Gast Badens zu schaffen.“

 

 

 

 

 

lynda tutorial free downloadwordpress plugins nulledlynda course free downloadwordpress plugins nulleddownload wordpress pluginswordpress plugins nulledwordpress plugins crackedwordpress themes nulledfree download udemy tutorialdownload wordpress themes