Josefsplatz: Bürgerliste fordert Bürgerbefragung VOR Umbau

„Die grün-schwarze Stadtkoalition plant den Umbau des Josefsplatzes und damit eines zentralen Platzes unserer Stadt, ohne zu wissen, ob das die Badener überhaupt wollen. Einer ersten Schätzung zufolge soll das Vorhaben mindestens Euro 700.000 kosten. Angesichts der maroden Stadtfinanzen ist das keine Kleinigkeit. Eine stilvolle Öffnung des Mühlbaches mag reizvoll sein, die Frage ist aber, ob wir uns das finanziell leisten können“, so Stadtrat Jowi Trenner.

„Ohne zu wissen also, ob dieses Projekt von den Badenern gutgeheißen wird, ob es überhaupt der Wunsch der Badener ist, den Josefsplatz umzubauen, will man seitens ÖVP und Grünen um viel Geld eine Umgestaltung vornehmen. Den gleichen Fehler hat man schon einmal gemacht, und zwar beim Hauptplatz: Zuerst bauen und dann fragen, ist der verkehrte Weg. Die richtige Reihenfolge lautet: Fragen und dann bauen!
Abgesehen davon, ist es erforderlich (die vielen Beschwerden und Anregungen machen es deutlich), ein neues, punktuelles Verkehrskonzept in die Planungen mit einzubeziehen.
Ich verlange daher (auch gemäß unserer langjährigen Forderung: Bürgerbefragung bei Großprojekten), eine Bürgerbefragung zum Umbau des Josefsplatzes durchzuführen“, Trenner abschließend.

wordpress plugins nulledfree download lynda tutorialdownload wordpress pluginsfree download wordpress themesdownload wordpress pluginswordpress plugins nulledfree download lynda tutorialdownload wordpress themesdownload wordpress themeslynda course free download