Ruheoase Doblhoffpark gerettet!

Initiativen der Bürgerliste “wir badener” haben Wirkung gezeigt

„Aufgrund unserer Kritik, die die Badener Bürger bestätigten, konnten die massiven Eingriffe in das Naturparadies Doblhoffpark verhindert werden. Die Ruheoase Doblhoffpark wurde gerettet!“, zeigt sich Stadtrat Jowi TRENNER zufrieden.

„Es freut mich, dass unsere Initiativen Wirkung gezeigt haben: Bei so einschneidenden Vorhaben wie der Umgestaltung des Doblhoffparks müssen Badens Bürger bzw. die Anrainer ein Mitspracherecht haben! Schließlich muss auch bei solchen Projekten in erster Linie auf die Lebensqualität der Badener/innen Rücksicht genommen werden. Die ÖVP hat erkennen müssen, dass ihre permanente Bürgerausgrenzungspolitik versagt hat. Wäre jetzt kein Einlenken erfolgt, hätte sich die schwarze Stadtregierung mit einem von uns gestarteten Initiativantrag* konfrontiert gesehen“, TRENNER weiter.

„Der Verzicht auf die drei schwerwiegenden Eingriffe – Errichtung einer fixen riesigen Zuschauertribüne, die geplante Teicherweiterung und die Vernichtung des beliebten Parkplatzes hinter dem Café-Restaurant – ist für die Badener Bürger und Steuerzahler ein doppelter Gewinn: Nicht nur die Ruhe, Atmosphäre und Idylle des Doblhoffparks bleiben gewahrt, auch eine Kostenersparnis in Millionenhöhe ist damit verbunden“, TRENNER erfreut.

*Ein Initiativantrag gem. § 16 NÖ Gemeindeordnung muss von mindestens so vielen wahlberechtigten Gemeindebürgern unterstützt werden, als bei der letzten Gemeinderatswahl Stimmen für die Erlangung eines Gemeinderatsmandats notwendig waren, damit dieser Antrag im Gemeinderat behandelt wird.