Verhandlungserfolg für Bürgerliste „wir badener“: 5.965 Unterschriften waren gewichtiges Argument!

Am vergangenen Donnerstag (16. Juli) ist es im Hotel Herzoghof zu einer entscheidenden Wende in Sachen „Badener Postamt“ gekommen. Nach der Präsentation der 5.965 Unterschriften für den Erhalt des Hauptpostamtes Baden am Kaiser Franz Joseph-Ring 35, die ein gewichtiges Argument darstellten, machte Stadtrat Prof. Mag. August Breininger (Bürgerliste „wir badener“) den entscheidenden Vorstoß und schlug nach vielen „Wenn und Abers“ seitens der Post AG, die am Standort Wassergasse wegen des zu erfüllenden Kooperationsvertrages mit der BAWAG P.S.K. festhielt, eine Lösungsalternative vor, die für alle Beteiligten das Beste darstellen würde: Die Übersiedlung der BAWAG P.S.K. von der Wassergasse ins Hauptpostamt am Kaiser Franz Joseph-Ring 35. Damit könnte die Post AG ihren Kooperationsvertrag mit dem Bankinstitut erfüllen, und die Badener Bürger/innen würden ihr Postamt behalten.

Mag. Alois Lingfeld und Ulrich Hülsmann von der Post AG waren von dieser Idee angetan und sagten den drei „wir badener“-Stadträten August Breininger, Jowi Trenner und Christine Witty zu, diese Variante eingehend zu prüfen. Abschließend ersuchten die drei Mandatare im Sinne einer Kundenserviceoptimierung, die Öffnungszeiten wieder auszuweiten, sodass der Betrieb wochentags ohne Mittagspause erfolgen würde und auch am Samstag für die Bürger/innen die Möglichkeit bestünde, ihre Postgeschäfte zu erledigen.

Dazu August Breininger: „Ich freue mich, dass wir mit unserem Einsatz und mit der Unterstützung von fast 6.000 Bürger/innen die Post AG ein Stück mehr überzeugen konnten, dass Baden nicht irgendeine Gemeinde ist und daher das Hauptpostamt am KFJ-Ring 35 unter allen Umständen erhalten werden muss.“

Jowi Trenner: „Ich gratuliere dem Initiator der Petition an die Österreichische Post, Stadtrat August Breininger. Diese Aktion zeigt einmal mehr, wer Bürgernähe beweist und wer der wahre Ombudsmann der Badener/innen ist. Wir haben der Post AG vorläufiges Stillschweigen zugesagt. Interessant ist, dass Breiningers Lösungsvorschlag nun in einer Presseaussendung von Staska und Krismer verlautbart wird. Das macht natürlich diese Presseaussendung notwendig. Leider ist es nicht das erste Mal, dass sich Schwarz-Grün mit fremden Federn schmücken…“

Der Petitionstext im Wortlaut:
Die Österreichische Post AG wird im Interesse der Stadt Baden und ihrer Bürger eindringlich ersucht, die Postfiliale am Kaiser Franz Joseph-Ring 35 (Badener Hauptpostamt) aufrecht zu erhalten und das Kundenservice an diesem Standort zu optimieren.“

Am Foto v.l.n.r.: StR Prof. Mag. August Breininger, Ulrich Hülsmann (Post AG), StR Mag.(FH) Christine Witty, Mag. Alois Lingfeld (Post AG), StR Jowi Trenner.

download wordpress pluginsfree download wordpress themesudemy course free downloadfree download wordpress pluginsdownload wordpress themeslynda course free downloadfree download udemy coursewordpress plugins crackedfree download wordpress themeswordpress themes cracked