Verschandelung des Josefsplatzes geht munter weiter!

Josefsplatz Neu: Kahle Steinwüste und blaues Plastik für 14.100 Euro

„Versprochen wurde eine Visitenkarte. Die 850.000 (!) Euro teure Umgestaltung hat jedoch das Gegenteil bewirkt: Der neue Josefsplatz präsentiert sich als uneinladende, kahle Steinwüste. Und als ob das nicht schon genug wäre, haben ÖVP und Grüne noch eines draufgesetzt: Die klobigen, blauen Plastikbänke mögen vielleicht zum Innenhof des Wiener MuseumsQuartiers passen, sicher aber nicht zum Josefsplatz“, Stadtrat Jowi Trenner entsetzt.

„Da werden die Badener/innen mit unzähligen Vorschriften wie Schutzzonen, Ensembleschutz und Denkmalschutz gequält, und die schwarz-grüne Stadtkoalition macht, was sie will, pfeift sich einen Schmarren um das Ensemble rund um den Josefsplatz. Wir wissen nicht, welcher Teufel da Bgm. Kurt Staska geritten hat, jedenfalls einer, der von Stil und Eleganz keine Ahnung hat. Grüne & ÖVP haben mit dieser Aktion einmal mehr bewiesen, was sie von der Erfolgskomponente Authentizität halten“, Trenner weiter.

„Übrigens: Die fünf blauen Plastikbänke kosten 14.100 Euro! Wenn es aber um wichtige Themen geht, wie z.B. eine Mietbeihilfe für sozial Schwache, dann heißt es aus dem Rathaus, es ist kein Geld da. Das passt nicht zusammen!“, Trenner abschließend.

lynda course free downloadwordpress themes crackedlynda course free downloadfree download wordpress pluginsdownload wordpress themesfree download lynda coursewordpress themes crackedfree download wordpress themesfree download wordpress pluginswordpress plugins nulled